Zeit für Reflexion, Zeit fürs Herz

Die kühle Jahreszeit wendet den Blick. Sie schenkt uns Zeit und beruhigt.

Sowohl in der anwaltlichen Tätigkeit als auch in der allgemeinen Paarberatung und Mediation gerät manchmal im Eifer der Abläufe und Geschehnisse dasjenige aus dem Blick, weshalb wir uns eigentlich ursprünglich mal aufgemacht hatten.

Der Körper eilt voran, die Emotionen treiben uns, wir hören zu, wehren ab und folgen. Der Kopf sucht nach der Strategie, strengt sich an, will das Beste erreichen. Man streicht sich durch die Haare, überlegt, denkt, verfolgt und plant.

Dann ist plötzlich Herbst und Nebel verhängt das Fenster. Das Entzünden einer Kerze, das Surren der Heizung, ein kurzes Innehalten, Luftholen.

Wenn sich das Herz meldet, dann geht es darum zu schauen, was dir wirklich wichtig ist in all dem Tun. Was ist das Ziel? Welche Werte willst du in die Welt bringen?

Vielleicht ist jetzt eine gute Zeit, wenn auch nur für eine halbe Stunde, ein paar Minuten, das Herzzentrum wahrzunehmen und zu hören. Geh zur Seite mit deinen arbeitenden, zielorientierten Persönlichkeitsanteilen und höre zu, neugierig und aufmerksam. Bin ich noch auf der Linie?

Was ist mein Geschenk an die Welt?

Wie bringe ich es in meine Beziehung, egal, in welchem Stadium sich diese gerade befindet?

Ich wünsche uns allen einen wunderbaren Herbst mit vielen Gelegenheiten, uns auf unsere ganz eigene Weise einzubringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.