Eine Übung zur Wieder-Verbindung

Es ist eine besonders anstrengende Zeit. Der Körper kann uns helfen, uns besonders nach Konflikten wieder miteinander zu verbinden.

Eine einfache Übung kann helfen, eine Verbindung mit einem Menschen wieder herzustellen, mit dem wir uns eventuell gerade gestritten haben. Dazu sind keine Worte nötig, nicht einmal Augenkontakt.

Wir setzen uns Rücken an Rücken und atmen. Mehr nicht.

Wir versuchen dabei, unseren Atem zu synchronisieren, ohne miteinander zu sprechen.

Eine andere Möglichkeit ist Rücken an Rücken zu sitzen und dann zu versuchen, gemeinsam aufzustehen.

Diese Übungen schaffen eine gemeinsame Grundlage und fördern unsere Begegnung als Menschen, die miteinander in Beziehung stehen.

Im Anschluss können wir vielleicht wieder neu und bewusster ins Gespräch gehen, aber das muss nicht sein, Wir können das Gespräch auch nachholen, und eine Zeit dafür vereinbaren. Wichtig ist, dass wir eine Verbindung wiederhergestellt haben.

Dieser Reparaturprozess ist eine wichtige Basis für unsere Beziehungen. Auf dieser Grundlage können wir Konflikte auch aushalten und lösen.

(weitere Hinweise gibt es im Psychotherapy Networker Jan/Feb 2021: Lauren Dockett „Families under Pressure“, S.20ff – https://www.psychotherapynetworker.org/magazine/article/2517/families-under-pressure )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.